Allgemeine Geschäftsbedingunen



Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Urlaubsparadies-istrien Kleinunternehmer enthalten zugleich gesetzliche Informationen zu deinen Rechten nach den Vorschriften über Verträge im elektronischen Geschäftsverkehr.
 
1.    Geltungsbereich und Vertragspartner
Diese Geschäftsbedingungen gelten für den Erwerb der Teilnahme für das Ven-Istria in Istrien/Kroatien. Der Vertrag für Übernachtungsleistung und der im "Package" gelisteten Leistungen kommen mit der Kleinunternehmerschaft Urlaubsparadies-Istrien zustande, namentlich Wolfgang Zankl, sowie in Vertretung Monique Röthig.

2.    Teilnehmer
Das Ven-Istria richtet sich an homo-, hetero-, bisexuelle Frauen Trans*Personen. Mindestalter für die Teilnahme ab 16 Jahren. Jugendliche bis 17Jahren dürfen nur in Begleitung einer personensorgeberechtigten oder einer erziehungsberechtigten Person teilnehmen.

3.    Sprache
Vertragssprachen sind Deutsch und Englisch.

4.    Angebot und Vertragsschluss
Teilnahmeplätze sind verfügbar, solange der Vorrat reicht. 
Die Teilnahme wird erst bestätigt, wenn die Anzahlung von 25% des Gesamtpreises binnen 5 Werktage auf das angegeben Konto eingegangen ist.
Die Teilnahme wird mittels einer Bestätigungsmail bindend.
Der Restbetrag ist bis zu 14 Tage vor Anreise zu leisten. Bei ausbleibenden Eingang, wird der Teilnahmeplatz wieder freigegeben und die Anzahlung einbehalten.
Buchungen bis zum 31.12.2018 erhalten 10% Rabatt auf den Gesamtpreis. Voraussetzung hierfür ist der Anzahlungseingang bis zum 31.12.2018. Ausnahmen ausgeschlossen.
Für die Bestellung müssen die notwendigen persönlichen Kundendaten angeben werden, ebenso werden die AGBs der Urlaubsparadies-istrien akzeptiert.
Die AGB befinden sich im Anhang der Bestätigungsmail. 

​Die angegebenen Teilnahmepreise gelten pro Person und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer. 

Roethig Monique
IBAN: DE60700905000221199218

BIC: GENODEF1S04
Verwendungszweck: Venistria + Nachname der Teilnehmenden


​Die Anzahlung von 25% ist nicht rückerstattungsfähig, daher wird geraten eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.


5.    Schadensersatzhaftung
Wir haften uneingeschränkt nach den gesetzlichen Bestimmungen für Schäden, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, einschließlich Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit unserer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Soweit uns keine vorsätzliche Vertragsverletzung angelastet wird, ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

Wir haften uneingeschränkt nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern wir schuldhaft eine wesentliche Vertragspflicht (so genannte Kardinalpflicht) verletzen; in diesem Fall ist aber die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

Wir haften uneingeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Köpers oder der Gesundheit, die auf einer schuldhaften Pflichtverletzung, einschließlich einer schuldhaften Pflichtverletzung unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen; dies gilt auch für die zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

Eine weitergehende Haftung auf Schadensersatz ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für Schadensersatzansprüche aus Verschulden bei Vertragsschluss, wegen sonstiger Pflichtverletzungen, deliktischer Ansprüche gemäß § 823 BGB oder Ansprüche auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen statt der Leistung.

Vorstehende Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten nicht bei Arglist oder sofern wir eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen haben. Soweit die Schadenersatzhaftung uns gegenüber ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch im Hinblick auf die persönliche Schadensersatzhaftung unserer Mitarbeiter, Vertreter oder Erfüllungsgehilfen.

12.    Datenschutz
Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten beachten wir die schutzwürdigen Belange nach den gesetzlichen Bestimmungen. Wir erheben und speichern personenbezogene Daten zur Auftragsabwicklung und zur Pflege der Kundenbeziehungen. Soweit es für die Vertragsabwicklung notwendig ist, werden persönliche Daten auch an das mit der Lieferung des Tickets und für den Einzug des Kaufpreises beauftragte Unternehmen weitergegeben. In keinem Fall werden Daten jedoch an Dritte für sonstige Zwecke verkauft oder weitergeben. Bei Aufruf unserer Website werden auf unserem Server automatisch Log Files Informationen gespeichert, die der jeweilige Browser an uns übermittelt. Dies sind:
Browsertyp/-versionverwendetes BetriebssystemReferrer URL (die zuvor besuchte Seite)Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse)Uhrzeit der Serveranfrage
Die Daten werden nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Es können auch Cookies eingesetzt werden. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Rechner abgelegt werden und vom Browser gespeichert werden. Die meisten von uns verwendeten Cookies sind kurzfristige Cookies („Session-Cookies“), die nach Ende deines Besuchs automatisch wieder gelöscht werden.
Es gilt das Recht auf unentgeltliche Auskunft über die zur Person gespeicherten Daten. Ebenso sind wir verpflichtet, auf Verlangen die gespeicherten Daten zu berichtigen, zu sperren oder zu löschen.

13.    Filmaufnahmen / Rechteeinräumung

13.1    Es wird darauf hingewiesen, dass zur Berichterstattung über das Ven-Istria während der gesamten Veranstaltung Ton- und Filmaufnahmen gemacht werden. Mit der Teilnahme an dem Ven-Istria erklärt sich die Teilnehmerin einverstanden, dass sie gefilmt und der spätere Film mit ihrer Person öffentlich gemacht wird. Hierfür räumt die Teilnehmerin die für den Zweck erforderlichen, ausschließlichen, zeitlich und örtlich uneingeschränkten Nutzungsrechte zur beliebig häufigen Nutzung ihres Rechts am eigenen Bild ein.

13.2    Die Einräumung der Rechte erstreckt sich auf alle bekannten Nutzungsarten und insbesondere auf folgende Rechte:
a) Das Vervielfältigungsrecht gemäß §16 UrhG, d.h. das Recht, die Leistung im Rahmen der eingeräumten Nutzungsarten beliebig zu vervielfältigen und zu verbreiten einschließlich des Rechts zur Digitalisierung.
b) Das Verbreitungs- und Vermietungsrecht gemäß § 17 UrhG, einschließlich des Verleihrechts.
c) Das Vortrags-, Aufführungs- und Vorführungsrecht gemäß § 19 UrhG, d.h. das Recht, die Leistung in/auf allen bekannten technischen Vorführsystemen öffentlich wahrnehmbar zu machen.
d) Das Recht der öffentlichen Zugänglichmachung gemäß § 19a UrhG und das Use-on-demand-Recht.
e) Das Sende- und Wiedergaberecht, d.h. das Recht, die Leistung im Ganzen oder in Teilen zeitlich und räumlich unbegrenzt der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
f) Das Printrecht, d.h. das Recht zur Herstellung, Vervielfältigung und Verbreitung der Leistung im Ganzen oder in Teilen in Druckwerken aller Art.
g) Das Verfilmungsrecht, d.h. das Recht, die vertragsgegenständliche Leistung ganz oder in Teilen unverändert oder bearbeitet zur Herstellung eines oder mehrerer Verfilmungen in allen audiovisuellen oder multimedialen Verfahren (Film-, Fernseh-, Video-, Foto-, Tonaufnahmen etc. in analoger oder digitaler Form) und die so hergestellte(n) Produktion(en) unbeschränkt in allem Medien auszuwerten.
h) Das Videorecht, d.h. das Recht zur Herstellung von Vervielfältigungsstücken der Leistung auf Bild-/Ton- und Datenträger aller Art zum Zwecke der Verbreitung (Verkauf, Vermietung, Leihe etc.) und/oder nichtöffentlichen und öffentlichen ggf. auch interaktiven Wiedergabe. Dieses Recht umfasst sämtliche derzeit bekannten audiovisuellen Systeme und Formate, unabhängig von der technischen Ausgestaltung des einzelnen Systems, einschließlich der digitalen Speichermedien aller Art.
i) Das Tonträgerrecht, d.h. das Recht zur Herstellung, Vervielfältigung und Verbreitung von CDs, DVDs oder sonstigen Tonträgern.
j) Das Bearbeitungs- und Synchronisationsrecht, d.h. die Leistung unter Verwendung analoger, digitaler oder sonstiger Text- oder Bildbearbeitungsmethoden unter Wahrung des Urheber- und allgemeinen Persönlichkeitsrechts zu bearbeiten, umzugestalten, zu verfremden, zu kürzen, zu teilen, auszuschneiden, mit anderen Werken zu verbinden oder innerhalb anderer Bild-/Ton- und Datenträger zu verwenden, mitzuschneiden, zu unterbrechen (auch zu Werbezwecken), multimediale Elemente einzufügen oder die Leistung in sonstiger Weise zu bearbeiten und auszuwerten.
k) Das Recht zur Klammerteilauswertung und zur Werbung für das L-BEACH Festival, d.h. das Recht, Ausschnitte aus der Produktion in andere Produktionen vollständig oder teilweise bearbeitet oder unbearbeitet in andere Bild-/Ton- und Datenträger aufzunehmen und Dritten zum Kauf anzubieten und diese im hier beschriebenen Umfang auszuwerten sowie Ausschnitte aus der Produktion einschließlich des Bildes der Teilnehmerin zu Werbezwecken für das L-BEACH Festival zu verwenden.
l) Das Datenbank- und Archivierungsrecht, d.h. das Recht, die Leistung ganz oder teilweise in Datenbanken zu speisen und das Recht, die Leistung ganz oder teilweise in körperlicher oder unkörperlicher Form zu archivieren.
m) Das Recht, die genannten Nutzungsrechte miteinander zu kombinieren.


6.    Anwendbares Recht
Für diese Geschäftsbeziehungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen und unseren Vertragspartnern gilt das Recht des Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

7.    Anbieterkennzeichnung
Kleinunternehmen Urlaubsparadies-Istrien
Weyarnerstrasse 2, 81547 München | Tel.: +49 (0)896990514 | E-Mail: info@ven-istria.de 
Für die Inhalte von Ven-Istria haftet alleinig Frau Monique Röthig


Gültig ab: 04. Oktober 2018